Ich spüre dich

Du bist der Sand in meinen Augen, das Loch in meinem Zahn, der Stein in meinem Schuh, der Grund für meinen Wahn, und ich spüre dich. Ich spüre dich. Ich spüre dich.

*

Du bist das Salz in meiner Wunde, der Schrei in mein Ohr, der Stachel im Fleisch, was steht mir noch bevor, doch ich spüre dich. Ich spüre dich. Ich spüre dich.

*

Ich spüre dich. Ich spüre dich. Ich spüre dich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.