Leuchtkäfer

Schwebe, kleiner Käfer, und entzünd' dein weiches Licht. 
Zauberst, durch die Zweige taumelnd, mir ein Lächeln in's Gesicht.
Leuchtest nur der Liebe wegen, glühst vor Leidenschaft,
bist klein und schwach und zart, doch voller Lebenskraft.
Wie wär' es, könnt auch ich im Meer der Leidenschaften schwimmen,
dich suchen, finden, lieben und danach ganz leis' verglimmen?

9 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu Madddin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..