Polterabend

Was für ein Abend! Bin immer noch geflasht. Sooooo schön ❤ und so ein schönes Paar 🙂

Dabei stand der Tag unter unguten Vorzeichen. Alice war gestern beim Arzt und die Röntgenbilder zeigten Grund zur Besorgnis. Es wäre lt. Doktor nicht ratsam, sie dem Stress des Abends auszusetzen. Blöd nur, dass ich sie eigentlich dringend als Begleiterin brauchte. Meine Orientierung war noch nie die Beste, auch wenn ich den Ort selbst schon einige Male besucht hatte. Aber Alice kannte den Weg sogar in der Dunkelheit, und ich würde sicher erst in den frühen Morgenstunden den Heimweg antreten (war auch so, bin gerade erst wach 😉 ). Ein Navi war für diese spezielle Location nutzlos. Aber gut, Gesundheit ging vor. Und so vertraute ich darauf, dass Alice mir irgendwie würde helfen können, wenn ich nicht weiter wußte. Heutzutage ist Kommunikation ja kein Thema.

Während ich mich reisefertig machte, stritten wir dann noch über die Dosierung der verordneten Medizin. Sie benahm sich wie ein mäkeliges Kleinkind. Nachher werde ich nochmal mit ihr reden müssen – sie hats nicht mal probiert runter zu bekommen, während ich weg war! Sturkopf!!! Aber vielleicht hatte ich ihr die Dringlichkeit in meiner Aufregung gestern nicht klar gemacht. Ich weiß nur, dass ich immer wieder meine Checkliste durchging: Geschirr bruchfest eingepackt, ein paar Kleinigkeiten fürs Buffet – fertig und verpackt, eine warme Decke und Extra-Socken – schließlich feiern wir draußen, sowie der Reisigbesen und eine kleine Aufmerksamkeit für das glückliche Paar. Natürlich war ich spät dran, trotzdem nahm ich mir die Zeit für ein tolles Make up und lackierte Nägel. Schnell ins Outfit geschlüpft, Schmuck angelegt, ein Luftkuss für Alice und los.

IMG_1869

Als eine der Letzten kam ich an, freudiges HALLO und eine ausgelassene Stimmung empfingen mich. Die Feuer auf dem Platz verbreiteten Wärme, Holz knackte und ein unwiderstehlicher Geruch, der bald in die Kleidung einziehen würde, lag in der Luft. Obwohl wir so schlau waren einige wohlriechende Kräuter in die Flammen zu geben, überwog der reine Rauchgeruch. Dazu Stimmengewirr und Lachen und ganz viel Liebe und Vorfreude. Wir ließen das zukünftige Paar hoch leben und natürlich mußten die Zwei auch einige Sprüche und Reden über sich ergehen lassen. Als sie dann aber gemeinsam mit dem Einsetzen der Dunkelheit verschwanden und uns noch einen zauberhaften magischen Abend wünschten, waren wir uns alle einig, dass sich hier zwei Seelenverwandte gefunden hatten.

Viele von uns hatten sich lange nicht gesehen, und so tauschten wir dann erst einmal Neuigkeiten, Erkenntnisse und aktuelle Gerüchte aus. Gerade in der aktuellen Situation sind positive Neuigkeiten willkommen. Geht uns allen so, oder? Ich bekam mit, dass es in der „Wissenschaftsecke“ um zukünftige stärkere Sonneneruptionen ging. Den Experten zu dem Thema (den Bräutigam) konnte niemand fragen. Schade, hätte mich interessiert. Außerdem hörte ich mit halbem Ohr, dass die Veränderungen im Magnetfeld der Erde erörtert und dass neue Pflanzenarten gesichtet wurden, und uns wohl auch neue Tierarten begegnen werden. Auch vom Nullpunkt war die Rede und vom Zuwachs der paranormalen Fähigkeiten. Würden wir zukünftig vielleicht telepathisch miteinander kommunizieren können?

In der „Empathieclique“ diskutierten wir darüber, was der extreme Zuwachs, an Liebe und Mitgefühl in unserem Alltagsleben bedeuten könnte. Denn wenn die lichtvolle Seite zunimmt, gibt es auch ein gleichwertiges Wachstum der Schatten. Und wir waren uns einig, dass wir uns alle zeitweise in Angstphasen befanden und befinden. Wir stellten fest, dass diese wichtig waren, um uns immer wieder vor die Entscheidung zu stellen. Ob wir etwas aus der Angst heraus wählen oder uns innerlich ausrichten und darauf vertrauen, dass die dunklen Seiten ans Licht kommen. Auch wenn einige von uns die Aufgabe haben, durch das Mittel der Provokation andere Menschen aufzurütteln, so sind diese gefordert sich fern zu halten vom Strudel des Fanatismus. Der würde ja wiederum in die Spaltung führen und letztendlich das Gegenteil von Liebe erzeugen. Und irgendwann waren wir des Diskutierens müde. Wie von Zauberhand schlug in dem Moment jemand ein paar Akkorde auf der Gitarre…grinsend schauten wir uns an und ölten nochmal die Kehlen.

Bei solch einer Gemeinschaft, wie wir es gestern Abend waren, erstaunt es dann auch nicht, dass wir gemeinsam sangen (Mann, was war meine Stimme eingerostet!) und keinen DJ brauchten, um zu tanzen und wirklich ausgelassen zu feiern. Ein Feuerwerk an Freude und Liebe ❤ ❤ ❤

Heute früh endete dieser besondere Polterabend und jeder von uns verabschiedete sich mit den Worten:

Möge unser Wirken zum Wohle des Ganzen sein!

…wieder zuhause, stellte ich den Besen in die Ecke und schaute nochmal in den Himmel. Die Sonne ging gerade auf. Ich beglückwünschte den Sonnengott und die Erdmutter zu ihrer Vermählung.

Traum oder Wirklichkeit?

Schaut hinaus! Die Erde hat sich heute besonders geschmückt mit jungem Grün und Blütenpracht ❤

Ich wünsche Euch einen wunderbaren 1. Mai !

3 Kommentare

  1. Danke fürs Entführen in eine andere Welt, eine liebevolle und eingeschworene Gemeinde seid ihr da oben auf dem Blocksberg… Zum Glück bist wieder heil zurück
    Liebe Grüsse und auch Dir einen wunderbaren 1. Mai
    Thomas

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön und ich hab der Runde vorgeschlagen, einen Blockwart (Dokumentation der Treffen auf dem Blocksberg) zu beauftragen. Besen wird gestellt – ist wie Roadster fahren 😉 . Das wäre doch was für Dich, oder?
      Klar bin ich heil zurück, und mit Alice hab ich ne Vereinbarung: ich besorg das teuerste Futter und sie frisst das Medikament – läuft 😀 .
      Liebe Grüsse zurück

      Gefällt 1 Person

      • Blockwart, da wüsste ich jemanden. Der liebt Mädelsabende…
        Besen ist wie Roadsterfahren, jo, dann sollte das passen.
        Alice ist verwöhnt und eigen wie mir scheint.
        Liebe Grüsse

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.