Was zählt

Wenn wir hier über Herz & Verstand nachdenken, ist dieses Stichwort „was zählt“ sehr passend.

Regine hat diesen Blog als eine Plattform bezeichnet, auf der das Diskutieren, der Austausch einmal sehr wichtig und intensiv war. Denkanstoss.

In der heutigen Zeit sehnen sich viele nach Herzlichkeit. Verstand auch, wenn wir uns die aktuelle Situation anschauen.

Ich möchte aber die eine Frage mit Euch diskutieren:

Ist uns das Herz abhanden gekommen?

Eine Folge von Covid? Herzlosigkeit oder Herzverlust als Long Covid Diagnose? Ich habe das Gefühl, dass der Umgang miteinander herzloser geworden ist. Jetzt, wie wir unser Lächeln nicht mehr hinter einer Maske verstecken müssen, haben wir das Lächeln verlernt?

Ich habe beobachtet, dass die Aggressivität untereinander zugenommen hat. In der täglichen Interaktion, beim Einkaufen oder im Straßenverkehr. So viele Mittelfinger, Unverschämtheiten und laut ausgesprochene Schimpfwörter gab es „vorher“ nicht. Auch online ist der ohnehin schon manchmal rauhe Ton zum Teil noch unerbittlicher und verletzender geworden!

Haben uns das Homeoffice und die Social Media Kanäle abgestumpft? Hat uns Einsamkeit oder zumindest das Alleinsein ein Stück unseres Herzens herausgerissen? Haben uns die Misanthropen angesteckt? Was bleibt hängen von Quer- und Rückwärtsdenkern?

Wie empfindet Ihr das?

Was können wir tun?


19 Kommentare

  1. Ganz anders
    Aber total anders erlebe ich das.
    Die Menschen, zumindest da, wo ich wohne und mich bewege, manch einer bezeichnet mich als Snob 😉
    … die Menschen sind achtsamer, rücksichtsvoller geworden.
    Beim Einkaufen, auf der Rolltreppe am HBF …
    Es wird nicht mehr so gedrängelt …
    Ein sehr viel angenehmeres Miteinander ❗️

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Thomas, guter Einstieg! Danke!

    Ich habe vor kurzem die für mich belastende Beziehung zu meiner Schwägerin abgebrochen, was sich natürlich auf das Verhältnis zu meinem Bruder auswirkt. Es stimmte schon vor Corona nicht mit uns, aber wir hatten genug Ablenkung, um darüber hinweg zu leben. Wir sahen uns sowieso selten. Während der Pandemie fiel es mir immer schwerer, so zu tun, als ob alles in Ordnung sei. Ich fühle mich mit dieser Ehrlichkeit sehr wohl. Das hat nichts damit zu tun, dass ich kein Herz mehr habe oder einsam oder verbittert bin, sondern mir wurde dieses „so tun als ob“ immer unerträglicher. Wenn mein Bruder und ich uns auf der Hochzeit meines Sohnes begegnen werden, bin ich natürlich in der Lage, mit ihm und seiner Frau zusammen zu feiern. Meine Kinder können ja nichts für unsere Differenzen.

    Meine Schwester will nichts mehr mit unserer Familie zu tun haben, weil wir alle Faschisten sind und den Querdenkern keinen Glauben schenken. Ich lasse sie ziehen. Im Herzen bleibe ich ja sowieso große Schwester.

    Ich habe außerdem Freundinnen verloren, die mit Geimpften nichts zu tun haben wollten und auf die kann ich gut verzichten. Das waren wohl niemals richtige Freundschaften.

    Mit Menschen, denen ich wichtig bin und die mir wichtig sind, ist das Zusammensein in den letzten zwei Jahren enger und ehrlicher geworden, egal welche Standpunkte wir vertreten.

    Lächeln kann ich mit Maske und auch ohne. Ich begegne freundlichen Menschen und immer häufiger treffe ich auf aggressive Zeitgenossen. Wahrscheinlich waren die schon immer so, jetzt zeigen sie einfach ihr wahres Gesicht, was ihnen viel Spaß zu machen scheint. Ich denke nicht, dass das nur mit der Pandemie zusammenhängt, sondern eher mit der allgemeinen Entwicklung. Narzissmus wird immer gesellschaftsfähiger und darum werden Typen wie Trump und Co auch gerne gewählt.

    Was wir tun können, um dagegen zu halten, weiß ich nicht. Da bin ich ratlos, aber nicht ganz ohne Hoffnung. Noch gibt es genug Menschen um mich herum, die mit Herz und Verstand mein Leben bereichern.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Regine

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Regine,

      mit Menschen den Kontakt abbrechen, manchmal ist es die einzige Möglichkeit, sich selbst auch zu schützen.
      Die Aggressivität, die Du beschreibst, ist das, was ich auch beobachte. Auch der Egoismus und die Rücksichtslosigkeit hat m.E. zugenommen.
      Narzissten werden gesellschaftsfähiger? Ein interessanter Gedanke. Ja, vielleicht ist das tatsächlich so. ich habe kürzlich einem sog. Motivationstrainer (nur eine Zeitlang) zugehört, er war einer, der Arroganz und Narzissmus sogar hilfreich fand.

      Vielleicht machen wir die ganze Situation schon besser, wenn wir solchen Menschen keinen Raum geben und uns nicht mit denen beschäftigen. Wenn mir einer doof kommt, entgegne ich mit freundlichen Antworten, lächle und denke mir meinen Teil.

      Liebe Grüsse und auch Dir noch einen wunderbaren Sonntag
      Thomas

      Gefällt mir

      • Hallo Thomas, ich war ja lange als „perfektes Gegenstück“ mit einem Narzissten verheiratet und habe mich (ahnungslos) daran abgearbeitet, ohne voranzukommen. Meine Schwägerin ist ähnlich gelagert. Jetzt weiß ich, dass sich bei diesen Menschen nie etwas verändern wird, so sind sie einfach nicht, denn sie spüren keinen Leidensdruck. (Höchstens dann, wenn andere Menschen ihr Spiel nicht mehr mitmachen.😅)

        Das, was Du über diesen Motivationstrainer schreibst, passt gut ins Bild!
        Ich habe ein interessantes Buch zum Thema gelesen: https://www.deutschlandfunkkultur.de/marie-france-hirigoyen-die-toxische-macht-der-narzissten-100.html
        Liebe Grüße und Dir auch einen schönen Restsonntag. Für Euch, die arbeitende Bevölkerung, hat der Sonntag ja noch einen ganz anderen Stellenwert als für uns alleinstehende Rentner*innen. Ich mag mittlerweile den Montag lieber…..😂

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.