Nichtstun 

Vom Bett an den Frühstückstisch auf die Couch. Einfach mal nichts tun…abhängen oder chillen nennt die Jugend das. Sie machen es mit einer beneidenswerten Selbstverständlichkeit. 

Mir fällt es schwer, einfach nichts zu tun. Da ist doch noch die Wäsche…Ein Spaziergang wäre eigentlich mal wieder fällig…Das Buch will auch noch gelesen werden…Der Schal sollte weiter gestrickt werden…was koche ich denn heute….Eigentlich wollte ich mein Hörbuch weiter hören….Tausend Gedanken im Kopf…

Ich lasse sie weiter ziehen….und genieße das Nichtstun 😍

Advertisements

17 Kommentare

  1. Ich mag so gerne nichts tun. Manchmal denke ich abends, dass ich den ganzen Tag nichts getan habe. Aber dann fällt mit immer ein, dass ich so ganz nebenbei ganz viel getan habe. Aber eben immer nur das, was mir Freude machte. Tatsächlich träume ich aber auch oft vor mich hin und lasse die Gedanken kommen und gehen. Ich beschäftige mich selten mit meinem Smartphone (unterwegs nie), damit ist schon viel Zeit für freie Gedanken und dem Nichtstun gewonnen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.