Mein Weg

Ich bin fast jeden Tag mit dem Fahrrad unterwegs. Es ist immer derselbe Weg, aber er ist auch immer wieder neu. Ich bin mitten im Leben. Ich gehöre dazu. Ich sehe, höre, rieche, fühle, genieße und manchmal staune ich. Manchmal zieht ein Unwetter auf. Manchmal  weiß ich nicht, was hinter einer Kurve liegt. Dann bin ich unsicher oder ich habe Angst. Ich suche Schutz oder fahre weiter. Mein Weg führt mich immer wieder nach Hause.

Kleine Glücksmomente: Dies ist mein Weg und es fühlt sich sicher und richtig an. Ja.

blog2

collagen2

blog12

Ausgedacht und geschrieben im Juni 2016

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.