Frau Holles Adventskalender: 10

10

img_6622-001

Das ist der gute Engel. Seinen Heiligenschein kann man nicht sehen, er ist trotzdem da. Sie ließ ihn in ihr Haus, machte es ihm gemütlich und er wurde ihr bester Ratgeber für ein Leben in Güte. Er sollte ihr helfen, alles richtig zu machen. Das hieß: sei fleißig, hübsch, gerecht, ordentlich, einfühlend, selbstgenügsam, uneigennützig, freigiebig, selbstlos, hilfsbereit, leise, weiblich, zurückhaltend, liebend und mildtätig. Und natürlich: sei immer eine gute Tochter, Frau, Mutter, Nachbarin, Freundin und Kollegin. Sie wurde unglücklich, krank und der wahrscheinlich langweiligste Mensch der Welt. Sie strengte sich so an, und trotzdem……Es war unmöglich durchzuhalten, ohne sich selbst aufzugeben.

img_6621-001

Das ist der boshafte Engel. Seine Hörnchen sind im Haar versteckt. Sie lud ihn in ihr Haus. Er sollte ihr das Leben einfacher machen. Er war stark und laut. Der Gute verzog sich und putzte seinen Heiligenschein. Der Boshafte riet ihr: sei wütend, schlimm, jähzornig, ungezogen, egoistisch, egozentrisch, gleichgültig, launisch, auf deinen Vorteil bedacht, bösartig, laut, verletzend, zynisch und schade allen Leuten, die dir in die Quere kommen. Nimm  Freunde, Familie und Beruf nicht wichtig. In der Beziehungslosigkeit hast du deine Ruhe. Sie wurde aggressiv, traurig, einsam und müde. Sie war wohl der  unerträglichste Mensch der Welt.

So ging es also auch nicht.

img_6624

Sie führte ein langes Gespräch mit den beiden. Sie forderte sie auf, sich zusammenzutun und sich zu ergänzen. Jeder sollte darauf aufpassen, dass der andere nicht über die Stränge schlug.

Es dauerte ein wenig, aber heute sind sie gute Freunde. Sie beschützen einander. Der Gute ist nicht besser als der Boshafte und der Boshafte nicht gefährlicher als der Gute. Sie sind gleichberechtigt. Sie ordnen die Gefühle. Das macht das Handeln einfacher. Zusammen bringen die beiden Frieden, Lust und gute Laune in ihr erfülltes Leben.

Sie ist froh, beide im Haus zu haben! Hallo Ihr da draußen, umarmt doch einmal Euren Boshaften ganz fest, er kommt häufig zu kurz!

Wir wissen: Wenn der Gute und der Boshafte zusammenarbeiten, sind sie wunderbar. Wenn beide im Haus gleichberechtigt sind, ist das förderlich für die Gesundheit.

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s