Achtsamkeit

cropped-cropped-heart-1776746_128011

Heute habe ich ein Beitrag für euch den ich im Namen von Anna-Lena  veröffentliche. Sie hat ihn von einem Mitpatienten in der Reha erhalten. Leider hat sie keine Zeit selbst als Autorin hier mit zu wirken. Umso mehr freue ich mich das sie ihn uns zur Verfügung stellt. Vielen lieben Dank dafür.

 

Achtsamkeit

Du sollst jetzt aufstehen – sagt der Wecker.

Du sollst dich waschen – sagt die Erziehung.

Du sollst dich kleiden, modisch, doch auch korrekt – sagt der Zeitgeist.

Du sollst in Ruhe frühstücken – sagt der Ernährungsberater.

Dein Chef sagt – Du sollst erst dieses erledigen.

Ein paar Kollegen sagen aber – Du sollst um neun Uhr zum Frühstück kommen.

Der Kunde sagt – Du sollst dich beeilen.

Dein Fachwissen sagt aber – Du sollst es ordentlich machen.

Du sollst trinken – sagt der Kreislauf.

Du sollst nicht naschen – sagt die Leber.

Du sollst die Mittagspause auch für gesunde Bewegung nutzen – sagt der Betriebsarzt.

Du sollst das essen, was am schnellsten geht – sagt die Warteschlange in der Kantine.

Du sollst nach dem Mittagessen die Zähne putzen – sagt der Zahnarzt.

Du sollst aber keineswegs die Mittagspause überziehen – sagen alle.

Die Natur sagt – Du sollst es im biologischen Tief nach der Mittagspause ruhig angehen.

Dein Berufsethos sagt – Du sollst bis zum Feierabend freundlich sein.

Dein Blutzuckerspiegel sagt – Du sollst deinen Heißhunger stillen.

Dein Ordnungssinn sagt – Du sollst deinen Arbeitsplatz zum Schluss aufgeräumt hinterlassen und die Gewerkschaft sagt – Du sollst deine Arbeit jetzt beenden.

Und du gehst von der Arbeit – im Stress und mit Heißhunger.

Du sollst jetzt alles Nötige einkaufen – sagt der Kühlschrank.

Alles Unnötige sollst du aber auch kaufen – sagt die Werbung.

Du sollst nicht durch den Straßenverkehr hetzen – sagen die Verkehrsregeln.

Du sollst aber jetzt zügig losfahren – hupt Dein Hintermann.

Und Du? – Du…Du…Du… bist irgendwann zuhause.

Dein Hausmeister sagt – Du sollst im Hausflur nicht …bla…bla… und an den Mülltonnen sowieso…

Deine Familie klagt – Du sollst nicht so spät von der Arbeit kommen.

Deine Nerven sagen – Du sollst dich entspannen.

Dein Magen sagt – Du sollst etwas essen.

Die Küche sagt aber – Du sollst erst mal was kochen.

Später sagt der Feierabend angesichts Deines gefüllten Magens – Du sollst jetzt tun, was Dir Spaß macht.

Dein Familiensinn sagt – Du sollst liebevoll sein, zuhören und für alle Probleme einen einfühlsamen Rat haben.

Der Alltag sagt – Du sollst für morgen alles andere auch fertig haben.

Die Uhr sagt aber – Du sollst jetzt ins Bett gehen und schlafen!!!

Solltest Du nicht dein Leben leben? – fragt die Verheißung.

Aber dann sollte ich ja…?

Ja! – sagt der Verstand, das solltest Du!

Soll ich? Jetzt???

©Gerd von Hacht

 

 

 

Advertisements

35 Kommentare

  1. Danke fürs Einstellen. Ich war kurz vor einem zweiten Burnout, als ich vor 4 Jahren in die Klinik kam und ich lese den Text immer mal wieder, er ist so hilfreich.

    Danke fürs Einstellen. Möge er vielen hilfreich sein, rechtzeitig die Reißleine zu ziehen.

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt 2 Personen

    • Guten Morgen Anna-Lena.
      Ich danke dir noch einmal sehr. Es ist wirklich ein ganz toller Text. Ich freue mich darüber das er hier seinen Platz gefunden hat.
      Manchmal helfen so kleine Gedankenstützen zu sich selbst zufinden und den richtigen Weg zu gehen.
      LG, Nati

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.