Bücherliebe

book-2899636_640

Du liegst vor mir

Mit Vorfreude öffne ich dich

Raschelndes Papier

Schwarz auf Weiß

Seite für Seite

Mit Beginn der Geschichte

steige ich hinab in das Reich

meiner Fantasie

Tauche ein

und kehre der Außenwelt den Rücken zu

Bin wie in einer Wolke umhüllt

Nehme nichts mehr wahr

von Außen

Stehe Mitten drin im Geschehen

als sei ich dabei

Gefangen in der Geschichte

Will man mich erreichen,

muss man schon rufen

Einmal, zweimal,

bis ich wieder auftauche

in der Realität

Ich bin gern in dir

so Mitten drin

Tauche gerne ab

Bist du gut,

fesselst du mich,

mag ich nicht lassen von dir

Am Ende hallst du nach in mir

Ach hätte ich doch mehr Zeit,

für dich,

mein Buch.

 

(Foto Pixabay)

 

Advertisements

11 Kommentare

  1. wow – liebe Nati

    auch du hast mich eben mit deinen Gedankengängen inspiriert
    die Worte so klar – wie ein Kristallbach – fließend durch schriftbestückte Seiten –
    vereint sein im Geschehen – gefesselt alles um sich herum vergessend

    so ergeht es mir ebenfalls – sobald ich ein Buch oder Lektüre in die Hand nehme –
    die Zeit rinnt und bewirkt nichts Verlorenes – schnell kann es dabei Morgen werden

    liebste Grüße zu dir – die zuzaly 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s