Mit etwas Abstand betrachtet …

camera-on-railway-2803339_640

… sieht alles nicht mehr so schwarz aus.

… lässt sich für vieles eine Lösung finden.

… verliert so manches seinen Schrecken.

… werden aus großen Problemen oft nur kleine Hürden.

… erscheint am Ende doch wieder das Licht.

Also nehmt etwas Abstand, wenn ihr meint vor einer hohen Mauer zu stehen. Haltet inne und entscheidet nicht zu vorschnell. Meist hilft es sogar eine Nacht darüber zu schlafen um die Dinge deutlicher zu erkennen. Oder bittet jemanden um Hilfe. Von außen betrachtet sieht es meist harmloser aus. Ihr braucht nur den gewissen Abstand und einen klaren Kopf.

 

(Foto Pixabay)

Advertisements

10 Kommentare

  1. liebe Nati 🙂
    Ich habe es (vielleicht geschafft) … einen großen Abstand in meiner illusionären Gefühlswelt zu wagen …
    Ich hoffe es funktioniert – noch bin ich mir nicht sicher 😦 es fällt mir verdammt schwer diese Hürde zu überwinden
    lG die zuza 🙂

    befinde mich noch in meinen heimischen Gefilden – zu Hause …warte auf den Startschuß

    Gefällt 2 Personen

  2. […] Nati hat recht. Genau so ist es manchmal. Nicht das große Ganze sehen, sondern den Schrecken  in kleine Stücke zerlegen und gucken, wo man beginnen kann. Der erste Schritt ist gut zu schaffen. Ist er erst einmal bewältigt, zeigt sich oft ein erster Weg zum Ziel. Den geht man so weit, wie das Auge reicht. Und wenn man dort ist, sieht man weiter. […]

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.