Mit Herz & Hirn den Aufbruch wagen

Mit aufbrechen, ist umgangssprachlich gemeint,
*sich auf den Weg machen*.Es gibt aber noch viele andere, wichtige Bedeutungen, für dieses Wort.
So wie ein Küken die Eierschale auf-brechen muss, damit neues Leben entstehen kann, müssen auch wir oftmals Etwas auf-brechen, damit unser Leben neu werden kann. Oder so wie das Samenkorn, wo der Keimling die harte Schale auf-brechen muss, damit er werden und wachsen kann.

Also, aufbrechen … ein kleines Wort – von großer Bedeutung.
Etwas auf-brechen,… eine verhärtete Struktur …

… ein Lebensmuster … sich aus einem Gefängnis be-FREI-en … aus einem Käfig, dies kann durchaus auch ein *goldener* sein…. alte und verhärtete Verhaltensmuster auf-brechen….

Ich wage den Schritt in die Hoffnung.
Ich wage den Schritt aus der Angst.
Ich wage den Schritt aus der Abhängigkeit.
Ich wage den Schritt ins Vertrauen.
Ich wage den Schritt in die Freiheit.
Ich wage den Schritt in das Leben.
Ich wage den Schritt …

© Monika-Maria Ehliah Windtner

Ich wünsche uns alles das was wir brauchen …!
Segen und liebe Grüße
Monika-Maria

Advertisements

6 Kommentare

  1. Liebe Monika-Maria,

    manchmal fällt es schwer, aufzubrechen. Aufzubrechen in eine neue, andere Welt. Aufzubrechen in ein Dasein, welches wir uns ganz anders vorgestellt, geplant haben. Und erst wenn wir es tun, werden wir erfahren, ob es der Aufbruch in die richtige Richtung war…

    Liebe Abendgrüße
    Thomas

    Gefällt mir

    • Lieber Thomas,
      in dem Moment wo wir es tun ist es gewiss richtig. Wenn es sich irgendwann als nicht mehr gut und richtig anfühlt, war es trotz allem nicht falsche …. wegen dem Erfahrungswert oder wegen der Weiter-Entwicklung die wir dabei erhalten haben und …. wir tun nur das, was zu unserem Leben gehört denke ich …..
      machmal denken wir dies oder jenes war eine falsche Entscheidung …. aber …. alles macht Sinn.
      Segen dir & gute Nacht!
      M.M.

      Gefällt 2 Personen

  2. Ja, manchmal fällt es schwer,
    und manchmal müssen Menschen aufbrechen.

    Warum nur so viel glauben,
    dass es den Flüchtlingen leicht gefallen sei???

    Mir müsste es hier schon sehr sehr schlecht gehen,
    bevor ich den Mut zum Aufbruch
    in ein unbekanntes, vielleicht besseres, sichereres Anderswo zu wagen!!

    Wenn hier z.B. ein Atom-GAU wäre –
    oder ein kriegerisches Ereignis …

    Dass Menschen, wenn Menschen den Aufbruch wagen ins Unbekannte,
    haben sie meinen größten Respekt.

    Im Krankenhaus erlebe ich das immer wieder mit,
    dass Kranke aufbrechen,
    mutig Entscheidungen treffen,
    einen anderen neuen Weg beschreiten!

    LG, Hiltrud

    Gefällt mir

  3. Uiiii, zu schnell gedacht 😉

    Also mein 3. Absatz korrigiert:

    Mir müsste es hier schon sehr sehr schlecht gehen,
    bevor ich den Mut zum Aufbruch
    in ein unbekanntes, vielleicht besseres, sichereres Anderswo hätte!!

    Gefällt mir

  4. Danke Hiltrud für dien Lesen und dich Einlassen.
    Du beschreibst hier gleich große Aufbrüche –
    eine andere Heimat – ein anders Land….
    Es gibt auch so viele „kleine Aufbrüche“ welche einmal gemacht,
    eine große Wirkung erzielen können und sogleich
    eine mächtige Verbesserung der Lebensqualität bewirken.

    Was du im Krankenhaus erlebst ist gewiss großartig,
    wenn Menschen sich um-entscheiden, neu-orientieren, aufbrechen um anzukommen.
    Segen dir und allen die es wagen!
    M.M.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s