Das Wunderband

Wir diskutieren wieder – wir diskutieren über Liebe. Ist es nicht das Thema, das uns alle umtreibt?

Die liebe Andrea, alias Greeny, hat uns mit Ihrem Beitrag angeregt, darüber nachzudenken, ob die Liebe stirbt, ein Zitat aus einem meiner Beiträge. Dieses Zitat hatte mehrere „Gefällt mir“-Reaktionen, aber wurde nur einmal kommentiert mit Bezug auf Greenys Beitrag. War es meine Meinung? War es die Meinung der „Liker“?

Es lohnt sich, Greenys Beitrag und die Diskussion zu lesen, falls noch nicht geschehen.

Ich habe noch ein schönes Gedicht gefunden, welches ganz gut zu unserem Thema passt. Es stammt von einem der Hauptvertreter der „Heidelberger Romantik“, Clemens Brentano (1778-1842)

Schweig Herz, kein Schrei!
Denn alles geht vorbei!
Doch daß ich auferstand
und wie ein Irrstern ewig sie umrunde,
ein Geist, den sie gebannt,
das hat Bestand.
Ja, alles geht vorbei,
nur dieses Wunderband,
aus meines Wesens tiefstem Grunde
zu ihrem Geist gespannt,
das hat Bestand.

Clemens Brentano-
Habt ein schönes Wochenende!

4 Kommentare

  1. Heidelberger Romantik musste ich erst goggeln, lieber Thomas, danke dafür das schöne Gedicht zu posten. Mit solcherlei geistigen Bünden/Bändern kenn ich mich eher aus, ebenso mit Menschen an sich. Vllt ist es einfach so, dass die meisten gemerkt haben, dass es allein in der eigenen Bubble zu wenig Anregung für den Geist gibt. Schön, wenn es wieder vermehrt zu Diskussionen kommt in denen Akzeptanz und Toleranz gelebt werden.
    Lieben Gruß

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..