Heimat

Falsche Erlöser
und echte Gewalt.
Angst immer größer.
So groß, bis es knallt.
Hoffnung so klein,
wie die Zeit es gelehrt.
Irgendwas läuft
gerade verkehrt.

Heimat so fremd,
wie die Dichter so fern.
Ich geb dich nicht auf.
Im Namen des Herrn.
Du warst meine Zuflucht.
Mein sicherer Hort.
Jetzt führst du dich auf,
wie ein mir fremder Ort.

Vielleicht liegt es an mir.
Was ging ich auch fort.
Ich suchte die Welt,
doch Welt war kein Ort.
Wo meine Wurzeln
noch greifen nach mir,
fühl ich mich zu Hause.
Sind du und ich wir.

Jetzt schau dich nur an.
Du fühlst dich bereit.
Schlager und Schläger
Seite an Seit.
Hass ist ein Gefühl.
Scheinbar stärker als du.
Ich wünsche dir,
komm endlich zur Ruh.

© [FREI-TEXT-ER], Reaktion auf die Ausschreitungen in Chemnitz am 26./27. August 2018

https://herzundverstand.blog/2019/12/29/heimat/

2 Kommentare

  1. Erst einmal ein herzliches Willkommen bei uns auf Herz & Verstand. Vielen Dank für Deinen ersten Beitrag, der das ganze Chaos und die Sprachlosigkeit der Ereignisse im Sommer letzten Jahres zeigt.
    Wir wollen alle hoffen, dass Hass ein Gefühl ist, welches irgendwann ausstirbt und durch Verständnis und Neugier für neue Kulturen und wunderbare Menschen ersetzt wird.
    Liebe Grüsse
    Thomas
    PS… wir hoffen, dass Du uns als Autor erhalten bleibst und uns bereicherst und inspirierst.

    Gefällt 2 Personen

Schreibe eine Antwort zu Der Thomas Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.